Hochfrequenz

High Frequency Behandlung

Behandlungszusatz zu jeder » Gesichtsbehandlung. Zur Förderung der Sauerstoffsättigung und Harmonisierung von Hautfunktionen. Sauerstoffmangel kann auch eine Ursache für Alterungsprozesse sein. Bereits in jungen Jahren beginnt sich die Sauerstoffversorgung der Körperzellen zu verschlechtern.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten von Sauerstoffbehandlungen. Eine Behandlungsart ist die Hochfrequenzbehandlung. Das bei der Behandlung entstehende Ozon (dreiatomiges Sauerstoff-Molekül) kann auf und durch die Haut wirken und so die Sauerstoffzufuhr erhöhen.

Der HF-Stab lädt sich durch Sauerstoff aus der Luft auf, wodurch dann, über mehrere chemische Schritte, aktiver Sauerstoff entsteht. Der Stoffwechsel wird angeregt, die Durchblutung gefördert. Das freigesetzte Ozon bewirkt eine optimale Desinfektion. Antispetische Effekte helfen Bakterien zu beseitigen.

Irritationen können vorgebeugt und gelindert und die Wirkstoffversorung der Haut zusätzlich angekurbelt werden. Die regelmäßige Hochfrequenzbehandlung ist eine effektive Behandlungsmöglichkeit besonders bei unreiner, zu Irritationen und Rötungen neigender Haut. Beruhigt die Haut nach der Ausreinigung. Die High Frequency Behandlung trägt mit bakteriziden Effekten zur Aktivierung bestimmter Stoffwechselvorgänge in der Haut bei, wodurch eine schnellere Abheilung entzündlicher Irritationen stattfinden kann.

High Frequency Behandlung Wirkpotentiale

  • Förderung der Sauerstoffsättigung
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Regeneration der Haut
  • Stabilisierung des Säureschutzmantels
  • Harmonisierung von Hautfunktionen
  • Linderung von Hautirritationen
  • Reduzierung von Schuppenbildung
  • Desinfektion der Hautoberfläche
  • Milderung von Rötungen
  • Beruhigend nach der Ausreinigung
  • Steigerung der Energiebilanz der Zellen
  • Förderung der Mikrozirkulation
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Wirkstoffverstärker

Die Hochfrequenz Ozon Behandlung kann dazu beitragen, Stoffwechselvorgänge in den einzelnen Hautschichten zu aktivieren. Die Aufnahme von Wirksubstanzen kann intensiviert und beschleunigt werden. Kosmetikpräparate können gezielter in die Haut eingeschleust werden und das Hautbild kann bei regelmäßiger Anwendung verbessert werden.

Bei Behandlungen mit Hochfrequenz sind folgende Kontraindikationen zu beachten: Herzerkrankungen, wenn Elektronik im oder am Körper getragen wird (z. B. Insulinpumpe, Hörgeräte, Herzschrittmacher), Metallimplantate, Malignomen bzw. Verdacht (bösartige Tumorerkrankungen), Hämophilie (erhöhte Blutungsneigung), Thrombosen (Blutgerinnsel), offene Wunden, Arteriosklerose, Schwangerschaft, Nervensystemerkrankungen (z. B. Parkinson, Epilepsie), Krampfadern, Venenentzündungen, akute fieberhafte Infekte, Kreislaufschwäche, Diabetes.

Protected by Copyscape Originality Checker

Copyright © Carisma – Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. Der Text auf dieser Internetpräsenz ist durch Carisma urheberrechtlich geschützt und darf nicht ohne Einwilligung übernommen und verwendet werden.